Wiesbadens erstes Frühstück-Netzwerk-Seminar im Heimathafen

Die Idee

„Frühstück ist alles. Es ist der Anfang, das Erste. Es ist eine Mundvoll von dem, was Du dem neuen Tag widmen möchtest, die Fortsetzung des Lebens.“

Das sind die ersten Sätze aus dem Buch 'Breakfast at The Wolseley', eine Ode an den legendären Wolseley Club in London. Und genau dort ist die Idee zum Frühstückssalon entstanden.

Du liebst das Frühstücken? Und Du liebst es, Dich mit ganz interessanten und interessierten Menschen gehaltvoll auszutauschen über das, was Dich im Leben bewegt? Du hast manchmal das Gefühl, dass Dir der Input von außen für das fehlt, was Du jeden Tag machst? Eine neue Idee, ein neuer Blickwinkel, etwas zum Darauf-Herum-Denken … Dann geht es Dir genauso wie vielen Menschen. Und wie mir, vor einiger Zeit noch.

Dann ist es Zeit für einen gezielten Impuls, für Müsli fürs Hirn. Und das ganz früh am Morgen, am besten. Manche nennen es „Wiesbaden frühestes Seminar“. Andere kommen nur zum Netzwerken. Und wieder andere lieben einfach die coole Atmosphäre im Heimathafen und das sensationelle Bircher Müsli.

Wir sagen: „Der Frühstückssalon ist all das.“ Es ist ein Stück Salonkultur für Wiesbaden mit Einsichten rund um die Themen Innovation, Kommunikation und Arbeitskultur.





Die Macher

DER KOPF HINTER DEM FRÜHSTÜCKSSALON BIN ICH: JULE JANKOWSKI – EINE TEAMDENKERIN, IDEEN-ERMÖGLICHERIN, KOMMUNIKATIONSDOKTORIN AUS WIESBADEN UND DAS SEID IHR, MEINE GÄSTE. DENN AUCH IHR DÜRFT GANZ VIEL MACHEN BEIM FRÜHSTÜCKSSALON.

Über Jule Jankowski:

Jule Jankowski ist „Teamdenkerin“ und „Ideen-Ermöglicherin“ mit Leidenschaft. Ihre Herzensangelenheit ist es, Teams und einzelnen Personen ihre ganz eigenen kreativen Lösungen zu entlocken.

Zu ihrem Hintergrund: Jule Jankowski ist ausgebildete Innovationstrainerin, Spezialistin für Customer Insights und zertifizierter Coach. In ihrer langen beruflichen Laufbahn hat sie einen Instinkt für die richtigen Fragen und die präzise Analyse von Strukturen entwickelt. Sei es in technologieorientierten Unternehmen, in mittelständischen Marktforschungsinstituten oder im Großkonzern – das Phänomen „Mensch“ zog sie immer in den Bann. Der Mensch mit all seinen Motiven und Entscheidungsstrukturen.

Das sagt die Teamdenkerin über sich:

„In meiner Rolle als Coach geht es mir immer um eine bessere Kultur des Miteinanderarbeitens. Was mich interessiert und antreibt: Wie können Beziehungen besser funktionieren? Wie können Menschen ihren Weg zu mehr Erfüllung im Beruf und kreativeren Arbeitsergebnissen finden? Die Erkenntnis, dass ich Menschen befähigen möchte, ihre eigenen Innovationen zu entwickeln, war die Initialzündung für meine Fortbildung im Bereich Coaching. Als studierte Kommunikationswissenschaftlerin gilt meine Faszination dem gesprochenen Wort. Das Credo meiner Arbeit lautet: Denken in Möglichkeiten.“

Termine

  • 01.12.2016: Frühstückssalon Latenight

    "Ich liebe meinen Job. Dachte ich jedenfalls" Buch-Party und Themenabend mit Alexandra Götze und Hans Reitz

    Anmeldung weitere Infos
  • 25.11.2016: Frühstückssalon classic

    "Dranbleiben" mit Beatrice Dastis Schenk vom Schloss Freudenberg

    Anmeldung weitere Infos
  • 14.10.2016: „Unkompliziert und organisiert zum Erfolg!“

    Frühstückssalon zum Thema "Kompliziert" mit Niels Pfläging und Silke Hermann.

    weitere Infos
  • 23.09.2016: „Ich bin dann mal schlau!“

    Frühstückssalon zum Thema Lernen mit Alexandra Aldinger und Michael Müller von Genialico.

    weitere Infos
  • 08.07.2016: „Sei doch mal spontan“

    Frühstückssalon zum Thema Spontanität mit Improvisationskünstler Adriano Werner.

    weitere Infos
  • 20.05.2016: Do you list?

    Frühstückssalon: Tipps & Spleens zum Thema to-do-Listen.

    weitere Infos
  • 21.04.2016: Seminar "Visual Talk"

    Frühstückssalon XXL. Wir präsentieren: Ganztagesseminar „Visual Talk“ der Lorenzo Academy mit Martina Lauterjung @Seibert Media, Wiesbaden.

    weitere Infos
  • 11.03.2016 "Bild + Emotion = Botschaft"

    Frühstückssalon mit Skizzier-Coach Martina Lauterjung

    weitere Infos
  • 29.01.2016: Mein bestes Jahr 2016

    mit Nicole Frenken und Susanne Pillokat

    weitere Infos
  • 16.10.2015: Lean Living

    Leben, einfach so oder so einfach?

    weitere Infos
  • 18.9.2015: Kopf oder Bauch?

    Psychologie der Entscheidung

    weitere Infos
  • 24.7.2015: Triumph des Mutes

    Triumphieren heißt obsiegen und ist ein königliches Gefühl.

    weitere Infos
  • 19.6.2015: Wissen versus Kompetenz

    Viel wissen ist schön, viel können noch schöner.

    weitere Infos
  • 6.3.2015: Small talk is big talk

    Frühstückssalon-Premiere zum Thema "SMALL TALK is BIG TALK" Belangloser Plausch, Aufwärmen für die harten Business-Verhandlung oder Entrée für einen ehrlichen, tiefen Austausch?

    weitere Infos
  • 24.4.2015: Feedbackjunkie

    Warum Rückmeldung für viele von uns die wahre Glücksdroge ist.

    weitere Infos
  • 22.5.2015: Innovation Ich

    Muss ich mich wirklich neu erfinden? Oder gibts auch einen bequemen Weg?

    weitere Infos


  • „Früh raus und Spaß dabei. Beim Frühstückssalon von Jule Jankowski bekommt man viel Netzwerk bei tollem Frühstück und lernt dabei noch was. Wir kommen wieder.“

    Enno Uhde, Leiter Marketing

    SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH
  • „Der Frühstückssalon ist für mich ein völlig neuartiges Setup, bei dem ich kreativen Input zu interessanten Lebensaspekten gewinnen und dabei gleichzeitig gehaltvollen Austausch mit interessanten Menschen finden kann. Angeleitet, moderiert und zum Nachdenken verführt die wundervolle Jule Jankowski als „Frühstückssalon-Löwin.“

    Susi

  • „Ich bin beim nächsten Mal unbedingt wieder dabei. Volle Ladung gute Laune und Inspiration am frühen Morgen... ;))“

    Elke Müller, Geschäftsführerin

    Brand Below, Direktkommunikation
  • „Die Diskussion im Salon war dann sehr inspirierend. Und in den letzten Tagen zeigte sich für mich, welche Aktualität das Thema "Feedback“ hat … Tolles Thema. Bin gespannt auf "Innovation Ich“.“

    Rüdiger Elke

  • „Prima Idee - leckeres Frühstück - coole Location .... was will man mehr ?“

    Ute G. aus Darmstadt

Ablauf und Details

Was erwartet Dich beim Frühstückssalon?

Wir starten früh um 7.30 Uhr. Du hast Zeit, Dich am Frühstücksbüffet zu bedienen und Dich mit anderen Menschen auszutauschen. Bringe Deine Visitenkarten mit, wenn Du magst, und hefte sie an unser Astwerk.

Pünktlich um 8.15 Uhr startet der Impulsvortrag, das frühe Stück am Morgen. Wir widmen uns 45 Minuten einem Thema aus den Bereichen Kommunikation, Innovation und Arbeitskultur. Unser Frühstückssalon lebt vom aktiven Austausch.

Kontakt / Anmeldung

Kostet das was, der Frühstückssalon?

Ein bisschen was, ja. Dafür darfst Du Dich mit Frühstücksleckereien verwöhnen lassen. Und für Dich selbst neue Blickwinkel und Kontakte erschließen.

Wir freuen uns, wenn Du Deine Teilnahme durch die Überweisung von 20 Euro vorab bestätigst. Dann wissen wir, auf wen wir uns freuen dürfen. Und die fleißigen Hände in der Küche sind auch vorbereitet.

Bankverbindung:
Nassauische Sparkasse Kontonummer 111262507
BLZ 510 500 15
IBAN: DE68 5105 0015 0111 2625 07
BIC: NASSDE55XXX

Anmeldung und Kontakt

Adresse

Frühstückssalon
by Jule B. Jankowski
Walkmühltalanlagen 14b
65195 Wiesbaden


Telefon

0151 - 5060 1445

Hiermit melde ich mich verbindlich an

Eintrittspreis 20 Euro (für Co-Worker aus dem Heimathafen 15 Euro). Es gibt Frühstück inkl. Seminar und Wasser. Heißgetränke müssen selbst gezahlt werden.

Ich habe den Betrag bereits überwiesen.

Newsletter-Anmeldung

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Immer informiert sein über die aktuellen Themen

6. März 2015 Premiere

Frühstückssalon-Premiere zum Thema "SMALL TALK is BIG TALK" Belangloser Plausch, Aufwärmen für die harten Business-Verhandlung oder Entrée für einen ehrlichen, tiefen Austausch?

Von einigen, wenigen Zeitgenossen wird Small talk meisterhaft beherrscht und wirkungsvoll eingesetzt. Für alle anderen gibt es auf dem Gebiet des Small Talks noch viel zu entdecken. Wer erfahren möchte, wie man aus einem SMALLen TALK viel spannendere Einblicke erhält als es auf den ersten Blick aussieht, sollte am 6.3. in den Heimathafen Wiesbaden kommen. Die Frühstückssalon-Gäste erwarten Tipps, mit denen man dem nächsten SMALL TALK entspannter entgegensehen kann.

24. April 2015

Thema "Feedbackjunkie – Die Dosis macht das Gift". Richtiges „feedbacken“ hat Hochkonjunktur. Doch ist das alles nur eine Frage der Kommunikationstechnik?

Brauchen wir alle immer und zu jeder Zeit Feedback? Oder gibt es auch ein ZUVIEL des GUTEN? Wie finden wir das richtige Maß für die Glücksdroge unserer Motivation? Und was macht wirklich gutes Feedback aus? Diese und viele andere Fragen rund um das Thema Feedback klären wir am 24. April in unserem Frühstückssalon im Heimathafen

22. Mai 2015

„Innovation Ich - Muss ich mich wirklich neu erfinden? Alle reden von Innovation. Selbst die Kanzlerin. Doch was hat das mit mir zu tun?

Alles und jedes soll plötzlich innovativ sein. So der Anspruch. Gilt das etwa auch für mich? Gibt es vielleicht einen bequemeren Weg in die Zukunft? Wir nähern uns dem vagen Begriff der Innovation. Und diskutieren die Möglichkeiten und Techniken der Ideenfindung am 22. Mai im Heimathafen in Wiesbaden

19. Juni 2015 ab 7:00 Uhr:

„Kompetenz ist das neue Wissen - Viel wissen ist schön, viel können noch schöner.“ Die Digitalisierung hat uns Wissen allseits zugänglich gemacht. Doch was fangen wir mit dem ungeheuren Schatz an? Werden wir durch Wissen allein klüger, erfolgreicher, glücklicher?

Der Abgesang auf die reine Wissenskultur ist die Sternstunde der Kompetenz. Das alte Paradigma „Wissen ist Macht“ hat an Strahlkraft verloren. Doch wenn dem so ist, stellt sich spannende Frage: „Was kann ich eigentlich?“.

24. Juli ab 7 Uhr im Heimathafen Wiesbaden:

Thema "Triumph des Mutes ". Triumphieren heißt obsiegen und ist ein königliches Gefühl. Was haben wir hinter uns gelassen, wenn unser Mut seinen Triumph feiert? Der Gegenspieler zum Mut heißt Angst. Und die begegnet uns in vielen Lebenslagen. Wir haben Angst vor Veränderungen, vor Herausforderungen, vor Brüchen. Auch wenn wir wissen, dass deren Überwindung uns häufig mit viel größerem Glück entlohnt. Sibylle Barden-Fürchtenicht geht dem Phänomen in ihrem Buch „Triumph des Mutes“ auf die Spur und präsentiert uns Wege, unser Herz in die Hand zu nehmen.

In bewährt lockerer Manier werden wir uns zu dem Thema „Triumph des Mutes“ im Frühstückssalon am 24. Juli ab 7 Uhr im Heimathafen Wiesbaden austauschen.

Freitag, 18. September 2015 ab 7 Uhr im Heimathafen Wiesbaden:

Kopf oder Bauch?
Die entscheidende Frage, wenn es um Entscheidungen geht. Wie treffen wir sie, unsere Entscheidungen? Und wie sollten wir sie idealerweise treffen? Was kann der Bauch, was der Kopf nicht schafft? Und umgekehrt? Und: Gibt es überhaupt so etwas wie „Bauchtypen“ und „Kopfmenschen“?

In unserem Frühstückssalon „Kopf oder Bauch?“ gehen wir diesen Fragen nach und versuchen, die Psychologie der Entscheidung besser zu verstehen.Wir bedienen uns dazu den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung. Und auch beim Blick in die Wissenschaft stehen wir vor einer Entscheidung: Wem glauben wir am ehesten?

Freitag, 16. Oktober 2015 ab 7 Uhr im Heimathafen Wiesbaden:

"Lean Living" - Leben, einfach so oder so einfach?
Was können wir, die wir alle ständig neue Ideen für unser Leben haben, aus Innovationsmodellen wie Lean Startup lernen? Geht Leben tatsächlich so einfach?Drauflosleben, ausprobieren, Fehler machen, lernen, besser werden? Wer sich auf dieses Gedankenexperiment einlässt und sich traut, auch ohne die perfekte Lösung munter in die Welt zu purzeln, wird mit reichlich Erfahrungen beschenkt. Ausgang: ungewiß, Lernkurve: unschlagbar. Wir haben uns einen echten Experten – den Lean Startup-Schwarzgürtelträger Paul Herwarth von Bittenfeld – eingeladen, um uns das Innovationsmodell von Lean Startup zu erklären.
Und anschließend diskutieren wir im Frühstückssalon, ob wir uns trauen, das mal auszuprobieren …

Freitag, 29. Januar 2016 ab 7 Uhr im Heimathafen Wiesbaden:

"Mein bestes Jahr 2016" mit Nicole Frenken und Susanne Pillokat.
Das Jahr ist neugeboren, die Verheißungen für die vor uns liegenden 12 Monate frohlocken. Und am Ende wollen wir alle am liebsten sagen: "2016 - das war mein Jahr. Mein bestes Jahr“, Damit wir unser Jahres-Resümée nicht dem Zufall überlassen, haben wir zwei echte Expertinnen in Sachen „Erfülltes und erfolgreiches Leben" in unseren Frühstückssalon eingeladen. Zum Jahresauftakt begrüßen wir am 29. Januar die Kommunikationsexpertin Nicole Frenken und Susanne Pillokat, Berufungscoach und Business-Mentorin, im Frühstückssalon. Die beiden haben mit riesigem Erfolg ein Life & Work-Book unter dem Titel "Mein bestes Jahr" veröffentlicht.

Auf knapp 100 liebevoll gestalteten Seiten gewähren sie nicht nur einen Einblick in das Leben von Frauen, die ihre ganz persönliche Berufung leben. Sie präsentieren zahllose Selbst-Coachingübungen, die die Leser bewusst zur Reflexion und zum mutigen Blick nach vorn anhalten. Egal ob im Beruf und oder im Privaten. NIcole Frenken und Susanne Pillokat werfen am 29. Januar einen tiefen Blick in ihre Schatzkiste an Erfahrungen und Methoden, die zu mehr Erfolg und Erfüllung im Leben führen. Wir freuen uns auf diesen wertvollen Tauchgang und freuen uns über jeden Besucher, der sich von den beiden Macherinnen inspirieren lassen möchte.

Freitag, 11. März 2016 ab 7 Uhr im Heimathafen Wiesbaden:

"Bild + Emotion = Botschaft": Frühstückssalon mit Skizzier-Coach Martina Lauterjung
Bild + Emotion = Botschaft!. Visualisierung ist Trumpf. Doch was, wenn man zu dem Großteil von Menschen gehört, die von sich selbst sagen: "Ich kann nicht malen!"?
Dann nehmt Euch (mindestens) eine Stunde mit einer Expertin in Sachen Visualisierung. Martina Lauterjung, studierte Industrie-Designerin, schaut den Dingen unter die Oberfläche. Und sie weiß, den Kern herauszuarbeiten. Martina behält ihr Wissen nicht für sich. Sie begeistert landauf, landab als Skizzier-Coach ihre Kunden für das Visualisiere, vor allem für das "Selbst Skizzieren". Mit viel Humor und Einfühlungsvermögen vermittelt sie, wie man auch mit wenig Aufwand visuell überzeugen kann. Sie wird am 11. März mit uns gemeinsam den Stift schwingen. Und dabei ist eines garantiert: ein Riesen-Spaß. Müsst Ihr schon irgendetwas dafür KÖNNEN? Nein, Neugier und Lust aufs Ausprobieren reichen vollkommen.

21. April: Seminar "Visual Talk", Wiesbaden

Visual Talk
Ihr seid Trainer, Coach, Berater? Ihr tummelt Euch im weiten Feld von Innovation und Agilität? Ihr leitet Projekte oder Teams und möchtet auf visuellem Weg Inhalte vermitteln und persönlich überzeugen? Dann nehmt Euch einen Tag Zeit für dieses Seminar Highlight der Lorenzo Academy. Zusammen mit Martina Lauterjung werdet ihr in dieser kurzen Zeit tolle Tools und Tipps für die Visualisierung kennen lernen und sie selbst ausprobieren können. Das Seminar findet in den megatollen Räumen von Seibert Media in Wiesbaden statt.

PS: Ich skizziere natürlich mit Euch! Aus eigener Erfahrung kann ich Euch sagen: ein Tag - oder auch nur 1 Stunde - mit Martina Lauterjung bedeutet: eine enorm steile Lernkurve in Sachen Visualisierung, eine ganz neue Motivation, auch mal den Stift in die Hand zu nehmen und vor allem einen riesigen Spaß.

Freitag, 20. Mai ab 7.30 Uhr im Heimathafen Wiesbaden

Do you list?

Tipps & Spleens zum Thema to-do-Listen.

Für die einen ist es lästiger Zettelkram, für andere eine Lebenseinstellung: To-do-Listen.

Notieren, Erledigen, Abhaken – so lautet für viele Menschen der göttliche Dreiklang durch den Alltagswahnsinn. Kein Urlaub, kein Einkauf, keine Orga ohne Liste – to-do-Liste. Und die kleinen Absurditäten rund ums Listen nehmen wir zum Anlass, mal einen Blick auf unsere persönlichen Methoden der Alltagsorganisation zu werfen . Wir tauschen uns aus über erfolgreiche to-do-list-Strategien, entdecken Projektmanagement im Taschenformat und freuen uns über Highlights an Hilfsmitteln – egal ob digital oder analog.

Es wird garantiert ein spaßiger Start in den Tag, der nächste Frühstückssalon am 20. Mai ab 7.30 Uhr im Heimathafen Wiesbaden.

Freitag, 8. Juli 2016, 7:30 bis 9 Uhr im Heimathafen Wiesbaden

„Ich bin dann mal schlau!“.

Ach so?! Und das geht wie? Viele Menschen handeln eher nach dem Motto: „Spontanität will gut überlegt sein!“ Den Zufall statt den Plan Regie führen lassen? Das ist für die meisten von uns eine große Herausforderung. Wir mögen es, gut vorbereitet zu sein. Und fühlen uns eiskalt erwischt, wenn es ganz anders kommt als gedacht. Und das ist genau betrachtet ungefähr 20 Mal am Tag der Fall. Und was nun? Kann ich das lernen, das mit dem Spontansein? Ist das eine Frage der Technik?

Wir helfen Euch und Eurer Spontanität ein wenig auf die Sprünge und haben dazu einen wahren Meister zur Unterstützung an Bord. Der Improvisationskünstler Adriano Werner vom berühmten Improvisationstheater-Ensemble „Für Garderobe keine Haftung“ ist berufsbedingt spontan. Es wird mit uns eine Runde professionellen Quatsch anstellen. Und uns zeigen, wie viel Spaß es macht, die Kopfbremse zu lösen.

Freitag, 23. September 2016, 7:30 bis 9 Uhr im Heimathafen Wiesbaden

„Sei doch mal spontan“.

Am liebsten auf Knopfdruck, superschlau, einfach so. Wäre das nicht toll, ohne Umwege über mühsames Lernen …?

Der Realität sieht oft ganz anders aus. Vor allem bei den Kindern. Die Ferien sind vorüber, die Schule hat die Familien wieder fest im Griff. Und ganz insgeheim wünschen wir uns oft, dass dieser Stress mit dem Lernen sich einfach in Luft auslöst.

Wir haben zwei Experten für das Thema „Lernerfolg ist so einfach“ in den Frühstückssalon eingeladen. Alexandra Aldinger und Michael Müller sind davon überzeugt, dass Lernen ganz einfach funktioniert. Und sogar mit viel Spass. Mit ihrer Academy Genialico stellen sie genau das täglich unter Beweis. Sie unterstützen deutschlandweit Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei, erfolgreich zu lernen. Egal welches Thema, egal welches Alter, egal mit welchen Voraussetzungen.
Ihre selbst entwickelten Methoden wie beispielsweise der Wissensstaubsauger und viele andere erprobte Techniken sind dabei nur ein Grund für ihren Erfolg. Vor allem geben Alexandra Aldinger und Michael Müller ihren Teilnehmer eine Gewissheit mit auf den Weg:
Du kannst das erlernen, ganz leicht.

Freitag, 14. Oktober 2016, 7:30 bis 9 Uhr im Heimathafen Wiesbaden

„Unkompliziert und organisiert zum Erfolg!“.

Da sind wir dabei! Kompliziert? Wer braucht denn sowas?!
Und wer sich mit dem Thema „Kompliziert“ bereits ein wenig beschäftigt hat, weiß: Das neue Kompliziert ist Komplex.

Wir begrüßen in unserem Frühstückssalon zwei Profis zu diesem Thema: Niels Pfläging und Silke Hermann schreiten den schmalen Grat zwischen komplex und kompliziert schlafwandlerisch entlang. Die Business-Vordenker und Verfasser des Top-Bestsellers Komplexithoden rütteln mit ihren Thesen und Ansichten die gesamte Szene der Managementliteratur kräftig durcheinander. Sie stellen „Gewusstes“ infrage und werden nicht müde, vor allzu umgreifender Methodengläubigkeit zu warnen.

Die beiden gehen in den renommiertesten und größten Unternehmen des Landes ein und aus, auch wenn ihre Botschaft nicht für allzu große Heiterkeit in den Führungsriegen sorgt.

Mit ihrem neuen Werk – dem Organizer „Unkompliziert“ – haben sie ein gleichsam ästhetisch wie funktionales Hilfsmittel kreiert, das uns den intelligenten Umgang mit Kompliziertem und Komplexem möglich macht. Und das gilt für Freiberufler, Professionals und Angestellte - kurz: für alle Berufstätige, die sich weiterentwickeln möchten.

Wir im Frühstückssalon sind sehr gespannt auf das gute Stück und freuen uns auf das Power-Duo Silke Hermann und Niels Pfläging.

Freitag, 25. November 2016, 7:30 bis 9 Uhr im Heimathafen Wiesbaden

„Dran-Bleiben!“.

Tja, das ist so eine Sache, das mit dem Dranbleiben. Begeistert bin ich ja schnell mal, aber für wie lange? Dran-Bleiben: Das klingt so nach Ausdauer, nach Disziplin, nach schwer, mühsam und freudlos. Oder?! Wenn wir so zurückschauen auf größere Projekte, die uns wirklich gut gelungen sind, dann lag das Geheimnis des Gelingens meist nicht allein in der Anfangseuphorie. Gerade die Fähigkeit, Krisen und Herausforderungen zu überstehen und TROTZDEM weiterzumachen, ist eine himmlische Gabe.

Wir haben jemanden gefunden, der uns von dieser wundervollen Gabe erzählen kann.
Wir haben sie in der Märchenwelt gefunden. Sie ist eine Königin, die Königin des nachhaltigen Begeistertseins. Sie wohnt in einem echten Schloss und sie hat es vor 22 Jahren wachgeküsst. Und ist es immer noch nicht müde, Menschen von ihrem Tun anzustecken. Beatrice Schenk ist Schlossherrin des Schloss Freudenbergs in Wiesbaden. Und damit auch Mit-Initiatorin des Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.. Weit über den regionalen – sogar natioanlen – Rahmen hinaus ist das Schloss Freudenberg für seine Kunstaktionen, seine Inspirationen, seine Seminare bekannt. Und damit hat Beatrice Schenk gemeinsam mit ihrem Mann Matthias bewiesen, dass Märchen wahr werden können. Wenn wir DRAN-BLEIBEN!

Donnerstag, 1. Dezember 2016, von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr in Julias Fotostudio, Körnerstr. 6, Wiesbaden

„Ich liebe meinen Job! Dachte ich jedenfalls“.

Ich liebe ihn, ich liebe ihn nicht, ich liebe ihn .... Okay, überlassen wir es besser nicht der Anzahl an Gänseblümchenblättern, wie wir zu unserem Job stehen. Das Thema ist ernst. Und schwierig.

Und die Liste an Litaneien ist endlos: die blöden Kollegen, das kaputte System, die viel zu vielen Aufgaben für viel zu wenig Zeit, das Arbeiten an sich und nicht zu vergessen: der Chef! Und was genau ist mit mir? Wo verstecken sich meine Verantwortlichkeiten für einen wirklich guten Job?

Alexandra Götze beschäftigt sich im Rahmen ihrer Coachings und bei ihren Vorträgen intensiv mit dem Thema Selbststeuerung. Die Erfahrungen aus ihrer jahrelangen Tätigkeit als Führungskraft in einem internationalen Beratungskonzern hat sie in ihrer Neu-Erscheinung „Ich liebe meinen Job. Dachte ich jedenfalls“ in Romanform zusammengetragen. Schonungslos offen, humorvoll, mit Spitzer Feder geschrieben trifft sie mit ihrem Buch den Nerv vieler geplagter Bürogeister.

Und wir dürfen Sie am 1.12.2016 bei einer Live-Lesung aus ihrem Buch erleben.

Besonders stolz sind wir darauf: Multi-Unternehmer, Vordenker in Sachen „Social Entrepreneurship“, Weltenverbesserer im Großen und Ganzen Hans Reitz hält die Keynote Ansprache zum Thema „Intrapreneurship – der Mitarbeiter als Unternehmer im Unternehmen“.

Es wird ein gehaltvoller Abend, unser Frühstückssalon Latenight mit:

Live-Lesung durch Alexandra Götze
Keynote: Hans Reitz
Impulsmoderation durch Jule Jankowski
Spätstück: Snack und Drinks
Viele interessierte und interessante Menschen zum Austauschen und Vernetzen

Und natürlich: ganz viel Müsli fürs Hirn

Impressum

Angaben gemäss § 5 TMG:

Jule Jankowski
Walkmühltalanlagen 14b
65195 Wiesbaden
Email: info[at]fruehstueckssalon.de
Telefon: 0151 - 5060 1445

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE XXXXXXXXXXX

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

fotolia.de

Gestaltung, Texte und Umsetzung

www.extato.com
Giovanni Cariglia

www.commu-nic.de
Nicole Frenken

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Quellenangaben: eRecht24 Disclaimer, Datenschutzerklärung für Google Analytics